Titel textintern
Die neueste Print-Ausgabe wird jeden Mittwoch unseren Abonnenten zugestellt.
text intern
liefert die wichtigsten Personal-News der Woche, zeigt die besten Fotos von Events und nennt die Geburtstage von Ihren Geschäftspartnern.
Bitte die email angeben.Kein Mailformat
Newsletter bestellen oder abbestellen
ID: 7094| Erstellt: 12.12.2017| Aktualisiert: 01.01.1970|

Es gibt eine neue BAW

 

20 engagierte Marketing- und Kommunikationsexperten aus dem Netzwerk der früheren Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing wollten die über Jahrzehnte gewachsene Community und ihr großes Know-how nicht brachliegen lassen. Sie gründeten eine völlig neuartige Weiterbildungsakademie: Die „BAW Bayerische Akademie für Wirtschaftskommunikation eG“.


Der Aufsichtsrat und Vorstand der neuen BAW, Nils-Peter Hey (Aussichtsratsvorsitzender), Klaus Finck und Stefan Levko (beide Aufsichtsrat), Alexandra Dellmeier (Vorstandsmitglied) und Matthias Holz (Vorstandsvorsitzender) entwickelten gemeinsam ein komplett neues Bildungskonzept auf der Basis einer Genossenschaft. Dabei richtet sich die Bayerische Akademie für Wirtschaftskommunikation an Unternehmen und Personen, die nach Meisterschaft in allen Bereichen des Marketings streben. „Die neue BAW ist eine Qualifizierungsstätte für Professionals und angehende Professionals in sämtlichen Bereichen des Marketings. Dabei setzen wir klar auf Präsenzveranstaltungen mit digitalen Erweiterungen. Nur so kann ein vertrauensvolles und tragfähiges Netzwerk vernünftig arbeiten und wachsen“, so Matthias Holz, Vorstandsvorsitzender der neuen Genossenschaft.

Bereits im Frühjahr 2018 startet das erste Weiterbildungsangebot zum „Unternehmenssprecher BAW“: Das Training ist für Unternehmens- und Pressesprecher sowie Führungskräfte und Unternehmer gedacht, die bereits erworbene PR-Kompetenzen professionalisieren wollen. Wichtiger Teil dieses Aufbautrainings wird auch der Umgang mit Bedrohungen im digitalen Raum sein. Zu den Ausbildern werden namhafte Referenten aus der internationalen Sprecherszene gehören. Das Weiterbildungsangebot der BAW wird nach und nach um weitere Themenblöcke ergänzt.

Neu an der BAW ist auch die hohe fachliche und menschliche Anforderung an ihre Dozenten, die eine anspruchsvolle Dozentenfortbildung durchlaufen. Ein weiteres Novum ist die bislang unübliche Rechtsform der Akademie. Als Genossenschaft ist die neue BAW die erste und einzige Akademie von Mitgliedern für Mitglieder. Die Mitglieder sind gemeinschaftlich mitbestimmende Eigentümer.

Die Genossenschaft der neuen BAW knüpft an die Tradition der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing e.V. an, die 2016 ihre Pforten schloss. Sie hatte in ihrer 67-jährigen Geschichte an die 30.000 Absolventen hervorgebracht. Nachdem sich die Einrichtung stets als Heimat und Netzwerk verstanden hat, ist eine Neugründung einer Bildungsgenossenschaft naheliegend. Zu den Mitgliedern der Bayerischen Akademie für Wirtschaftskommunikation gehören vor allem Angehörige des ehemaligen Vereins, also Absolventen und Dozenten, aber auch Organisationen und Unternehmen. (go)
 


ID: 515| Erstellt: 09.08.2010| Aktualisiert: 10.08.2010|

Kommunikationsverband schreibt B2B-Fotopreis aus

Mit GoldenEye hat der Kommunikationsverband mit Indukom und Publicis Pro erstmals einen B2B-Fotowettbewerb ausgeschrieben. Gesucht werden die besten Fotos aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in den sechs Kategorien Architektur, Dienstleistung/Service, People/Work, Produkt, Technik/Technologie/Forschung und Entwicklung sowie Nachwuchsfoto.

Die Anmeldefrist läuft bis 14. September. Bewerben können sich hauptberufliche Fotografen und Fotodesigner sowie für den Nachwuchspreis Fotoassistenten und Fotografen, die seit maximal zwei Jahren in dem Beruf tätig sind. Beiträge können baward.de/golden_eye-einreichung/" target="_blank">hier eingereicht werden.